Commerzbank-Umweltpraktikum

Schwarzwald

Allgemeine Informationen:

Bundesland:      Baden-Württemberg
Gründungsjahr: 2016 nach Landesrecht - 2017 durch UNESCO
Größe in ha:      63.000
Zielbahnhöfe:    Freiburg im Breisgau, Seebrugg (Schluchsee), Zell im Wiesental

Geographische Lage 

Mittelgebirge, Höhen von 310 m bis 1.415 m ü. NN, mit Bergmischwäldern, Offenland/Weideland, Mooren, Blockhalden, Alpenpflanzen, Zeugnissen von Vergletscherung, Spuren früherer Nutzungsformen

Naturraum und Ökosystem:  

Der Südschwarzwald ist eine seit 1000 Jahren besiedelte Kulturlandschaft und eines der vielfältigsten Mittelgebirge Mitteleuropas. Er besitzt eine außerordentlich große Höhenerstreckung von über 1.400 m ü. NN bis zum tiefsten Punkt bei 310 m ü. NN.. Fernsicht bis zu den Alpen und Vogesen sind keine Seltenheit. Bäche und Flüsse haben sich tief in das Gebirge geschnitten und Schluchten geformt. Rauschende Gebirgsbäche, funkelnde Gebirgsseen, stille Moore und Blockschutthalden sind im Biosphärengebiet zu finden.

Noch heute sind Zeugen der Eiszeit in der Landschaft zu sehen, zum Beispiel Moränen, Trogtäler, wie das Tal von Menzenschwand oder der ‚Präger Gletscherkessel‘, wo, weltweit einzigartig, sechs Gletscher zusammenflossen.
Auch Alpenpflanzen haben im Schwarzwald nach der letzten Eiszeit überdauert, beispielsweise die Alpen-Troddelblume, die Felsen-Johannisbeere, der Alpen-Milchlattich und das Gold-Fingerkraut.

Seltene Tiere können im Gebiet beobachtet werden, wie z.B. Auerhahn und –Henne, Gämsen, Rotwild, Sperlingskäuze und – bei regnerischem Wetter – der Badische Riesenregenwurm, der bis zu 60 cm lang und fingerdick werden kann. 

Spuren alter Nutzungsformen und der Siedlungsgeschichte sind noch im Gelände vorhanden, wie Kohlplätze, Bergwerksstollen oder Schanzen und Burgruinen.

Die Landschaft des Südschwarzwaldes ist durch die frühe Nutzung und die dadurch einhergehende Entwaldung charakterisiert. Die sogenannten Allmendweiden, zum Teil auch heute noch gemeinschaftlich genutzte Weideflächen, prägen das offene Landschaftsbild.

Informationszentren:

Die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets befindet sich in Schönau im Schwarzwald. Hier sind die Büros der derzeit 7 Mitarbeiter und einer FÖJlerin. In der Geschäftsstelle werden Wechselausstellungen gezeigt. In den nächsten 5 Jahren soll ein Informationszentrum errichtet werden. Auch die Geschäftsstelle wird in den kommenden Jahren einen Neubau erhalten. 

Kontaktadresse

Biosphärengebiet Schwarzwald Brand 24 79677 Schönau im Schwarzwald Tel: 07673 889402-4370 E-Mail schreiben Homepage