Commerzbank-Umweltpraktikum

Schaalsee

Ruheplatz für Reisevögel

Erleben Sie die Einmaligkeit des UNESCO-Biosphärenreservates Schaalsee im Rahmen eines Commerzbank-Umweltpraktikums. Entdecken Sie Neues und Interessantes in der Mecklenburger Schaalseeregion entlang des Grünen Bandes an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Hier herrschen die Lebendigkeit und die Harmonie, die Ruhe und die Dynamik einer von Eiszeit und Menschen geformten Landschaft. Erleben Sie ein einmaliges Mosaik aus Natur, Kultur und Geschichte am und um den tiefsten See der Norddeutschen Tiefebene. Der Schwerpunkt Ihres Praktikums liegt in den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung, Öffentlichkeitsarbeit und Gebietsmanagement.

Einsatzgebiete des Praktikums:
(nach Arbeitsumfang absteigend)

Bildung für nachhaltige Entwicklung:
Besucherbetreuung, Führungen
• Aktive Begleitung von Projekttagen (z. B. Bachpatenprojekte)

• unterstützende Betreuung/Besetzung des Informationszentrums Pahlhuus
• Planungsunterstützung und aktive Begleitung von Schulprojekten
• Betreuung von Ferienfreizeitangeboten (z.B. Ferienlager)
Aktualisierung und Erweiterung von Bildungsmaterialien
• Mitarbeit bei der Evaluation der Bildungsangebote

Öffentlichkeitsarbeit :      
• Zuarbeit bei der Pressearbeit für das Biosphärenreservat (Printmedien und soziale
   Medien)                                                     
Aktualisierung von Informationsmaterial
Datensammlung/Datenverarbeitung/Datenaufbereitung
Archivierung und Systematisierung von Bildmaterial
• Unterstützung bei Markttagen und Festivitäten (Vor- und Nachbereitung und
   Durchführung)

Servicebereich / Ranger:
• Unterstützung bei Monitoringmaßnahmen
• Unterstützung bei Unterhalt der Besucherlenk- und leiteinrichtungen


Regionalplanung:                                                                  
Unterstützung bei Kartierungen und Planung
Unterstützung bei Veranstaltungen/Maßnahmen der Regionalentwicklung

Voraussetzungen für das Praktikum:
-          Bereitschaft zu selbstständiger Arbeit
-          hohe Flexibilität und Teamfähigkeit
-          Kreativität und Mut, eigene Ideen bis zur Vollendung zu bringen
-          Ausdauer, mit vielen Beteiligten im Dialog zu arbeiten
-          Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht notwendig

Nutzen dieses Praktikums:
-          Arbeit in einem international aufgestellten Großschutzgebiet
-      Einarbeitung in Chancen und Grenzen der Biosphärenreservate als  
       international bedeutsame Modellregionen
-          interdisziplinärer Blick in die Arbeitswelt (öffentlicher Dienst)
-          fachlich angeleitete Einarbeitung in die Kernaufgabe "Bildung"
       (insbesondere BNE) eines UNESCO-Biosphärenreservats
-      fundierte Einsichten in die Thematik Naturschutz in Großschutzgebieten
-           interdisziplinärer Einblick in Gremienarbeit im Naturschutz/Umweltschutz
-          Fortbildungsangebote im amtsinternen Rahmen und durch
       Kooperationspartner

Selbstständige Begleitarbeiten der Praktikanten

-          Anfertigen eines kontinuierlichen Praktikumsberichts
-          Anfertigen eines Start- und eines Abschluss-Pressetextes zum eigenen
       Praktikum sowie ggf. Berichte für soziale Medien

Folgende Arbeitsfelder stehen u.a. für die Erarbeitung des eigenständigen Projektes zur Verfügung:
-         
Ausarbeitung eines Umweltbildungsangebotes zum Thema „Ökologischer
      Fußabdruck“ für die Jahrgänge Kl. 11 und 12 Gymnasium, sowie Kl. 9 und
      10 der Regionalschule
-          Ausarbeitung eines Umweltbildungsangebotes zum Thema „Klimaschutz in 
      Biosphärenreservaten“ für die Klassen 9 und 10 der Regionalschule und
      Klassen 9-12 des Gymnasiums
-          Ausarbeitung und Erprobung von Lerneinheiten für Bachpatenprogramme
      (Kita und 3./4. Klassenstufe Grundschule)
-          Ausarbeitung einer Führung (Ralley) durch das neu gestaltete Infozentrum
      PAHLHUUS in deutscher, englischer, französischer oder spanischer
      Sprache
-          Ausarbeitung einer Führung über den neu angelegten Moor-
      Erlebnispfad ab Einsatz 2017 in deutscher und englischer Sprache
-     Ideenfindung, Planung und Umsetzung neuer naturpädagogischer
      Bildungsprogramme unter 
      Berücksichtigung der Nachhaltingkeitsgedanken einer BNE
-     Ausarbeitung einer Führung über den neu angelegten Moor-Erlebnispfad ab
      Einsatz 2017 in 
deutscher, englischer, französischer oder spanischer Sprache
-     Ausarbeitung eines Erlebnisangebotes für das grenzhuus in Schlagsdorf zum
      Thema "Natur und Grenze"
 ab Einsatz 2017
-     Ideenfindung und Umsetzung zur Nutzung neuer Medien, um Anliegen,
      Angebote und Veranstaltungen bekannter zu machen
  

Unterbringungsmöglichkeit
Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe kann 1 von 2 kleinen im Amt befindlichen Zimmern, nach Verfügbarkeit, kostenfrei als Unterkunft zur Verfügung stellen. Das kleine möblierte Zimmer ist mit einem Schrank, Bett, kleinem Schreibtisch und Wandregal ausgestattet. Ein gemeinschaftlich zu nutzender Vorraum mit Kochgelegenheit und Kühlschrank und eine separate Dusche/WC gehören zur Unterkunft. Eine Waschmaschine und ein nutzbarer Internetanschluss sind aktuell nicht vorhanden.

Kontaktadresse

Frank Schmidt Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe SGL Bildung für Nachhaltige Entwicklung Wittenburger Chaussee 13 19246 Zarrentin Tel: 038851 302-26 Fax: 038851 302-20 E-Mail schreiben Homepage