Commerzbank-Umweltpraktikum

Flusslandschaft Elbe - Brandenburg

Leben an wilden Ufern

Die Elbe als drittgrößter Strom Deutschlands gehört zu den wenigen naturnahen Flüssen Mitteleuropas und zieht hier, im norddeutschen Tiefland, in weiten Mäandern durch die Aue. Viele seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten, wie Schwarzstorch, See- und Fischadler oder Biber und Fischotter,  sind hier im länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe heimisch.
 
Die hier beschriebenen Praktikumsplätze bieten wir im brandenburgischen Teil des Biosphärenreservates an. Sitz der Verwaltung und Wohnort für die Praktikantin/den Praktikanten ist das Europäische Storchendorf Rühstädt mit der größten Brutkolonie von Weißstörchen in Deutschland.

Projektthemen im Jahr 2019:

Thema 1:"Auf den Storch gekommen - Enwicklung eines Konzeptes zur naturtouristischen Aufwertung des Europäischen Storchendorfes Rühstädt
"

Gemeinsam mit dem Sachgebiet "Nachhaltige Tourismusentwicklung" und "Kommunikation und Bildung für nachhaltige Entwicklung" im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg konzipiert die Praktikantin/der Praktikant ein naturtouristisches Konzept für das Storchendorf Rühstädt.

Das Storchendorf Rühstädt als storchenreichster Ort Deutschlands wird jährlich von über 50.000 Interessierten besucht. Touristische Angebote, wie der Storchenfeierabend oder Storchenführungen, beschäftigen sich wöchentlich mit der Verbindung von Meister Adebar mit den Elbauen. Nun sind die bestehenden Infrastrukturelemente in die Jahre gekommen. Zusammen mit den Akteuren vor Ort, wie dem Storchenclub, dem NABU, der Verwaltung und der Gemeinde Rühstädt, soll nun ein neues naturtouristisches Konzept erstellt werden.

Thematische Schwerpunkte des Konzeptes:
Bestandsaufnahme der vorhandenen Naturerlebnisangebote, Infrastrukturelemente und Beschilderung, Erfassunie Elbe als frei fließender Flussg des Zustandes sowie Bewertung der Aktualität der Materialien.

Herausarbeitung von Entwicklungspotenzialen für die Besucherinformation und -lenkung unter Einbeziehung der regionalen Akteure vor Ort.

Erstellung einer Kostenaufstellung für die zukünftige Umsetzung des Projektes, z.B. im Rahmen eines LEADER-Antrages.

Studienrichtung:
Nachhaltige Tourismusentwicklung; Landschaftsplanung; Geografie; Pädagogik; Umweltpädagogik; Landschaftsnutzung- und Naturschutz; Umweltwissenschaften; Ökosystemmanagement; Landschaftsarchitektur; Biologie u.ä.; auch für Studierende anderer Studienrichtungen mit Kenntnissen im o.g. Bereich.

Thema 2: "Auf Lichtjagd - mit der schwimmenden Camera Obscura auf der Elbe: Entwicklung eines wassertouristischen Angebots."

Gemeinsam mit dem Sachgebiet "Nachhaltige Tourismusentwicklung" und "Kommunikation und Bildung für nachhaltige Entwicklung" im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg konzipiert die Praktikantin/der Praktikant ein wassertouristisches Angebot in Zusammenarbeit mit Maciej Markowicz und seiner "Moving Camera". Der Künstler und Bootsbauer hat im Sommer 2018 auf seiner Europa-Tournee einen Zwischenstopp im Biosphärenreservat eingelegt. Mit der schwimmenden Camera Obscura machte er kunstvolle Aufnahmen von der Elbe, die auf der Triennale der Photograhie Hamburg gezeigt wurden. Nun soll in enger HZusammenarbeit mit ihm ein wassertouristisches Angebot für die Region geschaffen werden, bei dem die Elbe von dieser besonderen Perspektive erlebt werden kann.

Thematische Schwerpunkte des Praktikums:
Erarbeitung eines Konzeptes in Zusammenarbeit mit dem Künstler zur zielgruppenspezifischen Angebotsentwicklung mit dem Fokus auf das besondere Naturerlebnis auf der Elbe und die einzigartige Funktionsweise der schwimmenden Camera Obscura.

Entwicklung eines Kommunkationskonzeptes zur Bewerbung des Angebots in den Quellmärkten Berlin und Hamburg.

Studienrichtung: Nachhaltige Tourismusentwicklung; Eventmanagement; Kommunikationsdesign; Kommunikationswissenschaften; Landschaftsplanung; Geografie; Pädagogik; Umweltpädagogik; Landschaftsnutzung- und Naturschutz; Umweltwissenschaften; Ökosystemmanagement; Landschaftsarchitektur; Biologie u.ä. auch für Studierende anderer Studienrichtungen mit Kenntnissen im o.g. Bereich

Weitere Aufgaben im Rahmen des Umweltpraktikums: Je nach Vorwissen und fachlichem Interesse der Praktikantin/des Praktikanten besteht die Möglichkeit der Unterstützung und Mitarbeit in den weiteren Sachgebieten des Biosphären-reservats: Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit, Arten- und Biotopschutz, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, Wissenschaft und Forschung.

Unterkunft: Unsere Praktikantinnen und Praktikanten erwartet ein geräumiges Zimmer mit WC/Dusche im Besucherzentrum in Rühstädt. Ein Commerzbank-Umweltpraktikanten-Fahrrad inkl. Fahrradtaschen, Schutzhelm und Warnweste steht zur Verfügung.

Kontaktadresse

Elisa Igersheim Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe - Brandenburg Neuhaus 9 19322 Rühstädt Tel: 038791 980-13 Fax: 038791 980-11 E-Mail schreiben Homepage

Oliver Krause Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg Neuhaus 9 19322 Rühstädt Tel: 038791 980-23 Mobil: 0178-3494233 Fax: 038791 980-11 E-Mail schreiben Homepage