Commerzbank-Umweltpraktikum

Flusslandschaft Elbe - Brandenburg

Weltkultur an wilden Ufern

Die Elbe als drittgrößter Strom Deutschlands gehört zu den wenigen naturnahen Flüssen Mitteleuropas und zieht hier, im norddeutschen Tiefland, in weiten Mäandern durch die Aue. Viele seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten, wie Schwarzstorch, See- und Fischadler oder Biber und Fischotter,  sind hier im länderübergreifenden UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe heimisch.
 
Die hier beschriebenen Praktikumsplätze bieten wir im brandenburgischen Teil des Biosphärenreservates an. Sitz der Verwaltung und Wohnort für den/ die PraktikantIn ist das Europäische Storchendorf Rühstädt mit der größten Brutkolonie von Weißstörchen in Deutschland.

Projektthema im Jahr 2017:

"Natur braucht Verbündete! Kultur- und Landschaftsfü
hrer*innen im Biosphärenresevat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg"

Gemeinsam mit dem Sachgebiet "Nachhaltige Tourismusentwicklung" im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg konzipiert, organisiert und realisiert die Praktikantin/der Praktikant eine Fortbildungsveranstatung für die 2016 neu zertifizierten "Kultur- und Landschaftsführer*innen Elbe & Havelniederung" im Biospärenreservat. Das Ziel der Fortbildungsveranstaltung ist eine konstante Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der Fähigkeiten der zertifizierten Kultur- und Landschaftsführer*innen.

Bei der Konzeption der Veranstaltung ist die Kreativität der Praktikantin/des Praktikanten gefragt. Der Schwerpunkt der Fortbildung wird gemeinsam entwickelt und beinhaltet beispielsweise die folgenden Themen:
• Verbindung der Themenfelder Tourismus und Mobilität bei der Entwicklung und Vermarktung von  Naturerlebnisangeboten; z.B. Anreise und Mobiliät vor Ort über öffentlichen Verkehr, barrierefreie Angebote, Kombination unterschiedlichster Mobilitätsformen bei einer Erlebnisführung.
• Rhetorik - die Kunst der Rede bei Erlebnisführungen gezielt einsetzen
• Entwicklung kreativer Veranstaltungsformate
• Verwendung von traditioneller und moderner Informationstechnik bei Naturführungen; z.B. Orientierung mit Karte, Kompass und Peilung; Geocachng, GPS, Augmentet Reality

Innerhalb der Praktikumszeit realisiert die Pratikantin/der Praktikant die gemeinsam entwickelten Ideen und wirkt bei der Vorbereitung, dem Engagement von internen oder externen Referenten und der Durchführung der Fortbildungsveranstaltung mit.

Studienrichtungen: Nachhaltiges Tourismusmanagement, Landschaftsplanung, Eventmanagement, Naturschutz, Pädagogik, Umweltbildung, Geografie; auch für Studierende anderer Studienrichtungen mit Kenntnissen im o.g. Bereich

Weitere Aufgaben: Je nach Vorwissen und fachlichem Interesse der Praktikantin/des Praktikanten besteht die Möglichkeit der Unterstützung und Mitarbeit in den weiteren Sachgebieten des Biosphärenreservats: Umweltbildung und Öffentlichkeisarbeit, Arten- und Biotopschutz, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, Wissenschaft und Forschung.

Unterkunft: Unsere Praktikantinnen und Praktikanten erwartet ein geräumiges Zimmer mit WC/Dusche in der Naturschutzstation in Rühstädt. Ein Commerzbank-Umweltpraktikanten-Fahrrad inkl. Fahrradtaschen, Schutzhelm und Warnweste steht zur Verfügung.

 

Kontaktadresse

Jan Schormann Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe - Brandenburg Neuhaus 9 19322 Rühstädt Tel: 038791 - 980 - 27 (Mo - Mi) Mobil: 01575 - 2577182 (Do) Fax: 038791 - 980 -11 E-Mail schreiben Homepage

Oliver Krause Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg Neuhaus 9 19322 Rühstädt Tel: 038791 980-23 Mobil: 0178-3494233 Fax: 038791 980-11 E-Mail schreiben Homepage