Commerzbank-Umweltpraktikum

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön …

 

Heute am 24.5.2019 stand etwas ganz Besonderes an. Mit dem Fahrgastschiff MS „Jens Albrecht“, mit dem das Nationalpark-Haus Wangerland in engen Kontakt steht, unternahmen wir heute eine Schiffstour. Um unsere eigenen Touren, die wir im Juli anbieten, zu planen, insbesondere das Schiff aber auch die Crew und deren Ablauf besser kennenzulernen, waren wir heute mit an Bord.

Auf dem Weg zum Hafen schien uns die Sonne entgegen und das ruhige und flache Wasser ließ uns hoffen mit gut Glück heute einen Schweinswal zu sehen. Schon zu Beginn, als das Schiff den Hafen verließ begrüßte uns ein Seehund, der im Wasser trieb. Kurz danach erreichten wir die Kulturflächen der Miesmuschelfischerei vor Hooksiel und der Kapitän informierte darüber, dass dort junge Muscheln ausgesät und später geerntet werden. Mit weiterem Fahrtverlauf bereitete sich die Crew vor, dass Netz an einem bestimmten Punkt ins Wasser zu lassen. Es gab eine kleine Ausbeute an Seesternen, Strand- und Schwimmkrabben, sowie einen Steinpicker. Die Gäste an Bord tummelten sich um das kleine Schauaquarium und hörten den Erklärungen des Kapitäns über die Meeresbewohner gespannt zu.

Diese Aufgabe werde ich im Juli an Bord übernehmen. Nachdem alle Gäste genug Zeit hatten sich die Tiere näher anzuschauen und Fotos zu schießen, wurden sie wieder ins Meer gelassen. Danach ging es mit voller Kraft voraus Richtung Leuchtturm „Mellumplate“, den man hier auch auf meinem Foto sieht. Und zum Abschluss fuhren wir noch an den Sandbänken vorbei, auf denen sich einige Seehunde sonnten. Leider haben wir diesmal keinen Schweinswal gesehen, aber trotzdem war es ein sehr spannender und ereignisreicher Arbeitstag.

Lena Golombiewski, Umweltpraktikantin 2019 im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer