Commerzbank-Umweltpraktikum

Tagebuch der Praktikanten 2019

Sandsteintiere aus dem Pfälzerwald
Es ist ein Samstagmorgen - Wochenende für mich als Umweltpraktikantin! Aber ich verbringe den sonnigen Vormittag heute nicht schlafend, sondern bin schon früh auf dem Weg nach Lambrecht ...

mehr

Ein Tag auf Hiddensee
Der erste Blick aus dem Fenster verrät, heute fällt das Sonnenbad am Strand wohl aus. Es ist 06:30 Uhr und der Himmel ist grau. Ich bequeme mich dennoch aus dem Bett, schnappe mir meinen Hund und wir begeben uns auf unseren morgendlichen Spaziergang und genießen die Ruhe.

mehr

„The show must go on“ in der Seehundstation Friedrichskoog Mein Arbeitstag beginnt entspannt um halb neun. Ich bin nun gute sechs Wochen in der Seehundstation und voll im Arbeitsalltag angekommen. Bevor ich die fünf Minuten vom Haus zur Station radel gehe ich noch zum Bäcker und hole das Brot für die hungrige Meute ab. 

mehr

Ein paar Köpfchen mehr für Natur begeistern
Auf dem diesjährigen World Ranger Day, warb ich gemeinsam mit meinen Kollegen aus dem Müritz Nationalpark für den Naturschutz. Jährlich wird an diesem Datum dem selbstlosen und passionierten Einsatz von Rangern weltweit gedacht

mehr

Broschüre, Flyer, Piktogramme .....Mein Umweltpraktikum absolviere ich in der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer mit ihrem Sitz in Tönning. Morgens geht es von der zur Verfügung gestellten Wohnung über die Straße und schon sitze ich an meinem Arbeitsplatz.

mehr

Chaos, Caritas und dazwischen Sonderveranstaltungen Umweltbildung besteht hier im Bayerischen Wald nicht nur aus Führungen, Kindergeburtstagen und Vorträgen, sondern auch aus Festen und anderen Veranstaltungen. 

mehr

Kinder, Ferien, Spaß!
Schloss Dreilützow, 16 Uhr. Aufgeregt stürmen die ersten Kinder die Treppen hoch, um das beste Zimmer im Verwalterhaus – so heißt unsere Unterkunft für die nächsten fünf Nächte – zu ergattern. Es beginnt der KinderFerienSpaß Biosphäre, ein Ferienlager für Kinder

mehr

Ein Sommertag im Erzgebirge – zwischen Springkraut und Moor -
Es ist Hochsommer im Erzgebirge, keine Wolke trübt den Himmel, im Hinteren Grund bei Pobershau schlägt es 7 Uhr. Die schon hochstehende Sonne lässt die vom Morgentau benetzten Wiesen funkeln

mehr

Zwischen Schreibtisch und Strandleben – ein Tag in der Nationalparkverwaltung in Tönning Eher wenig spektakulär: Mein Tag heute begann mit dem Weg zur Arbeit. Vielleicht schon ein bisschen spektakulärer: Dieser dauert meistens so zwischen 15 und 20 Sekunden – je nachdem...

mehr

Was lebt in Bach und Tümpel? Um Punkt 7 Uhr beginnt für mich im Nationalpark Kellerwald-Edersee üblicherweise der Arbeitstag. So auch heute. Im Buchenhaus, einer Informations- und Bildungseinrichtung des Nationalparks traf ich letzte Vorbereitungen für den anstehenden Projekttag mit einer Gruppe aus dem Kindergarten aus Odershausen.

mehr

Von Emden nach Norddeich mit dem Rad Anlässig des 10-Jährigen Jubiläums der UNESCO-Weltnaturerbe-Auszeichnung des Wattenmeers findet eine sternförmige Fahrradtour statt. Während eine Gruppe in Dänemark startet und über Romo, St. Peter-Ording und Cuxhaven fahrend Wilhelmshaven ansteuert, begibt sich die andere Gruppe in den Niederlanden auf seine Reise mit dem gleichen Ziel.

mehr

Ein Tag als Umweltbildungspraktikant im Nationalpark Berchtesgaden
Dumpf nahm ich zunehmend das Rauschen des Baches wahr. Ich drehte mich noch einmal in meiner Hängematte und genoss die von Blütenduft durchzogene Morgenluft. 

mehr

Die Rhön stellt sich vor
Der Hessentag – eine wichtige, jährlich wiederkehrende Veranstaltung, bei der auch das Biosphärenreservat Rhön immer wieder die Chance nutzt, sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Aufgeteilt in Gruppen betreuen wir in den 10 Tagen zwei Stände, bei denen sich die Besucher des Hessentags informieren können.

mehr

Ein Tag auf der Sellnitz
Es ist 7:00 Uhr, mein Wecker klingelt. Ich mache mir ein Müsli und schmiere ein paar Brote bevor ich mich auf den Weg zum Fähranleger nach Halbestadt mache. Der Weg von der Umweltbildungsstätte Sellnitz führt mich durch einen dichten Wald. 

mehr

Im Umweltzentrum ist immer was los...
Im Umweltzentrum des Naturparks Altmühltal ist eigentlich immer was los. Kein Tag ist wie der andere und jeder Tag ist abwechslungsreich und herausfordernd. Aber der heutige Tag war dennoch etwas Besonderes.

mehr

Einen Tag Wildnis – Sagenumwobene Bergwildnis hautnah „Hast du die Socke für den Wasserfilter dabei?“. Fix sind die letzten Absprachen getroffen und gemeinsam mit meinem FÖJ-Kollegen mache ich mich auf den Weg zum Bahnhof Drei Annen Hohne, wo wir auf die Ankunft der Harzer Schmalspurbahn warten.

mehr

Nationalparkhaus, Wattführung und Abendessen auf dem Deich – ein Inseltraum
Wie fast jeden Morgen werde ich gegen 7 Uhr von der Sonne geweckt, die durch das Dachfenster genau auf mein Bett scheint. Heute Vormittag geht’s zuerst mit dem Fahrrad quer über die Insel Neuwerk ...

mehr

Feierlicher Besuch in der Mittelschule Hohenau
Heute, am Dienstag, dem 02.07, war ein ganz besonderer Tag im Jugendwaldheim im Nationalpark Bayerischer Wald. In der Mittelschule Hohenau, einer von zehn Nationalparkschulen, wurde die neue Nationalpark-Wand eingeweiht. Nationalparkschulen sind Schulen, welche....

mehr

"Wasserführung" durch die Wimbachklamm
Während sich einige bereits um 9:00 Uhr aufmachen müssen, startet die Wasser-Führung, die Sven und ich durchführen, erst um 12:30 Uhr am Parkplatz vor der Wimbachklamm. Dort treffen wir die Vierte Klasse aus Traunstein und beginnen mit einigen Spielen und allgemeineren Informationen zum Nationalpark.

mehr

Gewitter, Lagerfeuer und Sandstein
Hinterhermsdorf – schönstes Dorf Sachsens 2001 und seit 2009 erste Nationalparkgemeinde im Nationalpark Sächsische Schweiz. In diesem beschaulichen Dörfchen mit gerade einmal 650 Einwohnern ist normalerweise nicht viel los. Doch an diesem Donnerstag im Juni wird „Hihedo" von einer wilden Horde einfach überrannt

mehr

Wald, Wiese und Warzenbeißer
Wie jeden Morgen fahre ich zuerst ins Buchenhaus, eine Informationseinrichtung mit Wildtierpark am Rande des Nationalparks. Hier habe ich noch kurz Zeit, mir Gedanken um die heutige Führung zu machen, bevor es um acht Uhr auch schon losgeht.

mehr

„Und jetzt müsst ihr alle ganz still sein“, sage ich zu den Kindern, „sonst verscheucht ihr den Luchs.“ Wir stehen mit etwa 30 Kindern der Schulklasse 6b vor dem Gehege der scheuen Tiere und blicken angestrengt in das kleine Waldstück, in das sich die Raubkatze tagsüber gerne zurückzieht.

mehr

Jugend filmt - den Nationalpark Hainich
Seit Anfang der Woche führe ich nicht, wie sonst Schulklassen zu bestimmten Themen durch den Nationalpark, sondern bin mit einem Filmteam unterwegs. Genauer gesagt gleich mit mehreren Filmteams.

mehr

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön …Mit dem Fahrgastschiff MS „Jens Albrecht“ unternahmen wir heute eine Schiffstour. Um unsere eigenen Touren, die wir im Juli anbieten, zu planen, insbesondere das Schiff aber auch die Crew und deren Ablauf besser kennenzulernen, waren wir heute mit an Bord

mehr

Schau mal was da krabbelt
In meiner Einsatzstelle, dem Jugendwaldheim Wessely Haus, der ältesten Umweltbildungseinrichtung im Nationalpark Bayerische Wald, kann ich Umweltbildung hautnah miterleben und junge Menschen bei ihren Erfahrungen in der Natur begleiten

mehr

Gehörlose Wälder, kalte Bergseen und laue Grillabende im Nationalpark Berchtesgaden
Um 6.00 Uhr klingelt der Wecker, ich stehe auf, ziehe die Vorhänge zur Seite und blicke auf schneebedeckte Berge, Almwiesen und waldige Hügel. Heute kommt eine Klasse der Förderschule Hören aus München, um gemeinsam mit uns eine Wanderung zum Thema Wald zu machen

mehr

Ein gewöhnlicher Tag wie kein anderer
Als der Wecker klingelt, geht die Sonne gerade erst auf. Es ist 5:30Uhr, höchste Zeit für meine Kollegin und mich aufzustehen, denn wie heißt es so schön: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Heute kartieren wir wieder Singvögel 

mehr

Führung im Wimbachtal
Diese Woche durften wir die ersten Führungen alleine planen und auch durchführen. Bei mir war es die „Nationalpark allgemein" Führung im Wimbachtal mit einer vierten Klasse. Direkt zu Beginn der Führung ging es in die Klamm, jedoch zunächst mit verbundenen Augen

mehr

Bergfest auf dem Jasmund
Mittlerweile bin ich in der Mitte meines Praktikums im Nationalpark Jasmund auf Rügen angekommen. Dazu wurde ich mit einer besonderen Aufgabe vertraut: das Treffen der Ostsee-Praktikantinnen zu planen und umzusetzen

mehr

Escape Room mal anders – Walderlebnis im Nationalpark Harz Vergangenen Samstag wurde, nach monatelanger Arbeit, das Waldlabor an der Kamphütte in Königkrug eingeweiht. Dem zuvor doch sehr renovierungsbedürftigen Bauwagen wurde von einigen Rangern des Nationalparks Harz neues Leben eingehaucht.

mehr

Führung: "Naturerlebnis mit allen Sinnen" im Wimbachtal 8:00 Uhr: nach kurzer Besprechung in der Forschungsstation Ramsau ging es zu dritt (2 Commerzis und ein FÖJler) los mit dem Fahrrad zur Wimbachbrücke: heute fand unsere erste eigene Führung im Wimbachtal statt!

mehr

Party in der Kleinstadt
Am ersten Juni Wochenende war die kleine Stadt Quedlinburg, Sitz meiner Praktikumsstelle, voll. Wo sonst gegen 18.30 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt werden, reihten sich an diesem Wochenende Stände an Bühnen. Der Sachsen-Anhalt Tag ist in Quedlinburg!

mehr

Wer nicht dreckig geworden ist, war nicht im Watt Der Seenebel der letzten Tage hat sich endlich aufgelöst und ich kann bei strahlendem Sonnenschein um halb neun los zum Nationalpark-Haus. Um neun steht die erste Wattführung einer Schulklasse an: dritte Klasse, dreißig Kinder, drei Lehrkräfte, Mehrtagesprogramm.

mehr

Mit den Rangern unterwegs
Juhu…heute darf ich wieder mit den Rangern auf Tour! Es ist immer ein Highlight für mich, wenn ich mit Steffen und Daniel zusammen raus in die schöne Natur des Biosphärengebietes (BSG) Schwäbische Alb darf und damit der Bürorarbeit, die normalerweise auf mich wartet, für eine kurze Zeit „entfliehen“ kann.

mehr

Entdeckungstour auf der Wiese
Ein neuer Tag in Fürstenhagen brach an und ich machte mich auf den Weg zum Nachbarhaus, der Naturparkverwaltung des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal. Seit zwei Monaten war ich hier und inzwischen kannte ich mich etwas aus ...

mehr

Wasser, Wiese, Wildnis
Mittlerweile bin ich jetzt schon die dritte Woche hier auf dem Darß und langsam habe ich mich auch an den um 6:30 klingelnden Wecker gewöhnt. Der morgendliche Blick aus meinem Zimmerfenster.....

mehr

Wo ist der Wattwurm?
Schon auf dem Weg zur Arbeit zeigt sich, dass es ein gutes Wetter werden wird, um heute ins Watt zu gehen. Es sind zwar 6 km gegen den Wind zu strampeln, aber das macht die Sonne wieder wett, die die Rapsfelder vor dem Deich zum Leuchten bringt.

mehr

Gut Wetter- und andere Tage
Im Multimar gibt es zwei Arten von Tagen: die Gut Wetter Tage, an denen Touristen lieber das Wetter draußen genießen wollen und auch keine Schulklassen Ausflüge ins Multimar planen – die Tage an denen man sich etwas mehr mit den Tieren beschäftigen kann, vielleicht bei den Aquarianern reinschnuppern

mehr

Ein typischer Arbeitstag im TERRA.vita
An diesem Donnerstagmorgen war das Wetter bestens: die Sonne strahlt und die frühlingshaften Temperaturen machen richtig Lust auf die Fahrradtour, die mir heute bevorsteht. Mein Ziel liegt knapp 20 Kilometer entfernt in einer kleinen Ortschaft im Osnabrücker Lande.

mehr

Das Leben auf der Hamburger Hallig
Montag 6.Mai,  14:22 Uhr, 8°C bewölkt,  
Nordwest-Wind, Windstärke 5. Kaum Touristen unterwegs. Keiner traut sich raus auf die Hallig, denn der Wind schneidet scharf ins Gesicht und es sind 4 km bis zum Halligkopf.

mehr