Commerzbank-Umweltpraktikum

Wildnis hautnah erleben im Bayerischen Wald

Foto: Victoria Lenz

Mit dem Verein WaldZeit betreue ich unterschiedlichste Gruppen, die ein paar Tage „Natur pur“ erleben wollen. Das Camp liegt im Bayerischen Wald am Fuße des Falkensteins. Bei Wanderungen und Spielen können die Besucher den Nationalpark besser kennenlernen. Windwurfflächen, Totholz und Borkenkäfer haben ein einmaliges Landschaftsbild geschaffen. Auf einem Weg durch das Urwaldgebiet kann man alte Bäume und seltene Lebewesen bewundern. So zum Beipiel den duftenden Feuerschwamm, der nach Rose riecht! Für die Kleinen werden zwischendrin natürlich noch spannende Spiele eingebaut. Beim Wildschweinspiel, Zapfenkacken oder Wer bin ich? kommen alle Altersgruppen auf ihre Kosten. Abends gibt es entweder ein gemütliches Lagerfeuer oder eine Nachtwanderung mit „Lichtergang“.
Es ist sehr interessant sich jedes mal wieder neu auf eine Gruppe einzulassen und sich ein passendes Programm zu überlegen. Highlights für die Gruppen sind außerdem die Übernachtungshütten. In den Themenhütten kann man zwischen Erdhöhle, Baumhaus, Lichtstern, Wiesenbett, Wasserhütte oder im Waldzelt wählen. Es gibt dort keinen Strom, kein fließend Wasser und keine Heizung. Ich habe bereits ein paar sehr erlebnisreiche Wochen hinter mir und freue mich schon auf die kommenden Herausforderungen.

Victoria Lenz, Umweltpraktikantin 2015 im Nationalpark Bayerischer Wald