Commerzbank-Umweltpraktikum

Ein Tag mit Weißwölkchen, Fichtengrün und Zwergen

Foto: Marina Hammermann


Heute hatte ich meine erste Führung mit einer Gruppe von Kindergartenkindern im Zauberwald am Hintersee. Wenige Tage zuvor haben wir die Führung geplant und das Material dafür zusammengestellt. Die Kindergartenkinder wurden auf ein spannendes Abenteuer geschickt, in welchem sie dem kleinen Weißwölkchen und ihrem Freund Fichtengrün dabei halfen den `Schatz des Waldes ´ von den Zwergen zurückzuerobern. Bis zur Bergung des Schatzes war es ein langer Weg, auf welchem die Kinder viele naturnahe Aufgaben lösen mussten. Sie liefen als blinde Raupe durch den Wald und entdeckten diesen dabei mit anderen Sinnen. Mit Hilfe von Becherlupen wurde der Wald bis aufs kleinste Detail untersucht und erkundet. Federn, Blätter, Zweige, Moos und sogar ein Schneckenhaus wurden genauestens unter die Lupe genommen. Um den Zwergen den geheimen Platz zu entlocken, an welchem sie den Schatz versteckt hatten, bauten die Kinder den Zwergen kleine Hütten und durften kurz darauf den Schatz bergen. Dieser wurde feierlich an seinen ursprünglichen Besitzer, dem grünen Waldgeist, übergeben. Doch auch jedes der Kinder durfte einen kleinen vergoldeten Stein als Andenken an dieses Abenteuer mit nach Hause nehmen.
Es war eine sehr schöne Erfahrung mit den Kindern gemeinsam den Wald zu erforschen. Alle haben begeistert mitgemacht, aufgeregt der Geschichte gelauscht und auf den kurzen Wegstücken sogar gemeinsam ein paar Lieder gesungen. Ich freue mich schon jetzt auf die folgenden Führungen!

Marina Hammermann, Umweltpraktikantin 2015 im Nationalpark Berchtesgaden