Commerzbank-Umweltpraktikum

Biosphärengebiet Schwäbische Alb

 

Seit fast 3 Monaten lebe und arbeite ich nun im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Meine Wohnung befindet sich im gleichen Gebäude wie das Amtsgericht der Albgemeinde Münsingen und jeden Morgen hallt ein fröhliches „Gudde Morgen“ bis an meinen Frühstückstisch. Bei schönem Wetter geht es mit dem Rad bergauf zur Geschäftsstelle des Biosphärengebiets, die mein Arbeitsplatz für diesen Sommer geworden ist. Sie liegt in einem wunderschön renovierten Gebäude im Alten Lager direkt am ehemaligen Truppenübungsplatz. Erst 2005 wurde die militärische Nutzung eingestellt und die Geschäftsstelle mit angrenzendem Biosphärenzentrum hat hier ihren Platz gefunden. Ich begrüße meine lieben Kollegen und Kolleginnen, die schon in ihren Büros sitzen und ihre To-do-Liste für den Tag erstellen. Das Team besteht aus 11 Festangestellten, einer FÖJlerin und einem/einer Praktikant/in, zurzeit bin ich das  dazu kommen noch die Zentrumskräfte, die unsere Besucher in die schöne Ausstellung einführen und alle Fragen rund um das Biosphärengebiet beantworten.

Meine Aufgabe ist im Moment das Partnertreffen, das im September stattfinden wird, vorzubereiten. Alle zertifizierten Partner des Biosphärengebiets (das sind inzwischen über 100 und es werden noch einige folgen) aus den 5 verschiedenen Branchen Gastronomie & Hotellerie, verarbeitende Betriebe, Natur- und Landschaftsführer, außerschulische Bildungspartner und Infozentren kommen zusammen und sollen sich im Laufe einer Workshop-Wanderung durch das Alte Lager besser kennenlernen, Kontakte knüpfen, Erfahrungen austauschen, zusammen Spaß haben und natürlich auch Neues über das Biosphärengebiet lernen. Es müssen Aufgaben und Spiele vorbereitet und geplant werden, Materialen zusammengesucht werden, und zusammen mit meiner Kollegin organisiere ich auch den Abschluss der Veranstaltung.

Im Laufe der 3 Monate konnte ich jedoch auch in ganz andere Bereiche reinschnuppern, und habe erst mal erfahren wie vielfältig die Aufgaben in einem Biosphärengebiet sind! Von Tourismus, über Besucherlenkung, über Forschung & Naturschutz, Öffentlichkeitsarbeit, Regionalentwicklung im Bereich Landwirtschaft, Schäferei und Streuobstwiesen, natürlich auch Bildung für nachhaltige Entwicklung, die Koordination der Partner-Initiative, sowie die Koordination der einzelnen Informationszentren… Die Aufgabenbereiche sind unendlich vielfältig und abwechslungsreich und ich hatte die Möglichkeit überall mal mitzuarbeiten, zu interessanten Terminen & Besprechungen mitzukommen und viel mehr über die Aufgaben, Möglichkeiten und Ziele eines Biosphärengebiets zu erfahren. Aber ich habe auch gesehen wie viel Arbeit hinter dem Aufbau und der stetigen Weiterentwicklung von so einem Gebiet steckt, das viele Interessen unter einen Hut gebracht werden müssen und das es noch ganz viele tolle Pläne gibt um das Biosphärengebiet Schwäbische Alb voranzutreiben.

Leider sind die 3 Monate hier fast vorbei und mir wird allmählich bewusst wie sehr ich meine Arbeit, die wunderschöne Landschaft mit den traumhaften Tälern und vielen Burgen, Wacholderheiden mit Schafen, Streuobstwiesen und Buchenwäldern und vor allem meine lieben Kollegen und Kolleginnen hier vermissen werde. Für drei Monate wurde die Schwäbische Alb mein zu Hause und ich bin mir sicher, dass dieses junge Gebiet mit so einem tollen Team noch ganz viel vor sich hat!

Ina Zeschmann, Biosphärenreservat Schwäbische Alb

Ihr Ansprechpartner

Anette Jung Corporate Responsibility Commerzbank AG 60261 Frankfurt am Main Tel: +49 69 136-50791 Fax: +49 69 795351158 E-Mail schreiben